Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.
Antworten
handelsmann
Beiträge: 11
Registriert: 27.05.2011, 12:38

Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Beitrag von handelsmann » 30.07.2021, 15:12

Hallo, Gemeinde,

hier mein Beitrag:
https://youtu.be/UlPIDOHDlfc

Greif zu und genieße.

Schöne Grüße
-----------
VielMühe Productions

MaxTorrt
Beiträge: 4
Registriert: 30.07.2021, 08:14

Re: Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Beitrag von MaxTorrt » 03.08.2021, 18:36

Für dieses Jahr der Beitrag mit der längsten Laufzeit. :D Die Geschichte ist schön und wirklich gut gemacht. Mir gefällt, dass das erste Gespräch dafür sorgt, dass quasi das Ende schon behandelt wird (also der Hinweis mit der Literatur). Die Gestaltung von Enniver finde ich sehr süß und mit viel Liebe zum Detail. Das gilt auch für den Rest des Szenenbildes wie z.B. den Vorgarten. Die Idee von dem Reisezauber ist auch sehr schön und ich habe sie in der Form noch nicht so umgesetzt gesehen. Die Leistung der Sprecher uist auch sehr solide und unterstützt den Charakter des Films.

Verbesserungsvorschlag von meiner Seite wäre eigentlich nur, dass die Handlung in der Mitte ein wenig besseres Timing bekommen würde. Man erkennt als Zuschauer schon, wo die Reise letztendlich hingeht wenn sie schon im Buch sitzen. Die Erklärung wie im letzten Akt war darum eigentlich nicht wirklich notwendig. Ansonsten gefällt mir der Beitrag sehr gut.

Mein Fazit sind 9/10 Punkten. :)

Benutzeravatar
Reg Jackson
Beiträge: 104
Registriert: 08.09.2012, 14:45

Re: Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Beitrag von Reg Jackson » 04.08.2021, 12:12

Ein großartiger Beitrag mit vielseitig eingesetzten Materialien, einer guten Story, tollen Charakteren und vielen schönen Details. Mir gefällt die Umsetzung der literarischen Vorlage, gerade der verkohlte und qualmende John Maynard ist sehr gelungen und gibt dem ganzen einen schön makabren Anstrich. Die Figur Enniver ist auch ein Highlight, toll animiert und toll synchronisiert, echt klasse. Ich könnte an der Stelle noch viel mehr Details nennen, die mir gefallen, aber ich will noch ein wenig Platz für die anderen lassen. :haha:

Verbesserungspotantial sehe ich noch in den Animationen, die könnten an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen flüssiger sein, das ist allerdings Kritik auf sehr hohem Niveau.

Fazit: Tim Burton/10
Überraschenderweise drehe ich Brickfilme: http://www.youtube.com/user/RippinRegJa ... ature=mhee

Benutzeravatar
NiRico
Beiträge: 54
Registriert: 08.03.2019, 12:50

Re: Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Beitrag von NiRico » 08.08.2021, 17:33

Positiv:
ein wirklich herausragender Film. Bereits der Anfang mit den vielen verschiedenen Fremdmaterialien ist sehr kreativ und schön animiert. Enniver hat mir besonders gut gefallen. Sie ist süß und die Animationen von Enniver und die sympathische Stimme unterstreichen ihren besonderen Charakter. Sehr gut hat mir auch die Animation von den Papierschwalben am Anfang gefallen oder als Muff völlig platt aus dem Buch kommt. Auch der Witz in der Geschichte gefällt mir sehr, sowie die Dialoge zwischen Muff und Enniver. Der qualmende John Maynard ist ebenfalls genial umgesetzt. Schön finde ich auch, wie sich die Geschichte des Buchs durch den Film zieht.

Negativ:
„…und er hat nicht bezahlt!“ :haha:

Mein Fazit:
eine wunderschöne Geschichte mit literarischem Hintergrund und unglaublich kreativ mit den verschiedenen Materialien animiert

Steven Spielberg/10
Mein Motto: ...mir reicht's!!! Ich geh bauen!!! ;)

Benutzeravatar
Knauser
Beiträge: 385
Registriert: 08.05.2010, 02:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Beitrag von Knauser » 09.08.2021, 09:14

Sehr coole, mega lange Geschichte, verpackt mit vielen verschiedenen Materialien

Das hat mir gefallen:
Der Brickfilm wurde mit sehr vielen klemmbausteinfremden Materialien aufgewertet wie Watte, Knete, Papier u.Ä. Besonders Enniver ist mit Liebe animiert und passt perfekt in den Film. Der Figurenschatten, der auf das Buch fällt hat mich auch sehr fasziniert. Generell war ich von der Länge des Films geflasht, lag vielleicht auch daran, dass ich mich selbst mit langen Filmen immer schwer tue.

Ist mir aufgefallen:
Manche Animationen ruckeln etwas und hätten durch eine Erhöhung der Geschwindligkeit vermutlich flüssiger sein können. Beim Verschwindezauber ist mir aufgefallen, dass der Bildausschnitt sich bei beiden Malen ändert, nachdem die Figuren teleportiert sind. Ich habe den Film mit Kopfhörern gehört und oft war der Ton nur auf dem Linken Ohr, auch bei einzelnen aufeinander folgenden Sätzen des gleichen Charakters war das unterschiedlich.


Fazit:
Ich gebe dem Film 10/10 Punkten
Die Welt von Knauser: http://www.youtube.com/user/Knauser
Jetzt abonnieren, bevor man im Kiosk mit leeren Händen dasteht...

Benutzeravatar
AoW-Gamer
LEGO Ambassador
Beiträge: 1050
Registriert: 21.01.2010, 20:47
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Beitrag von AoW-Gamer » 15.08.2021, 21:16

Hier ein paar Stimmen aus der Jury:

Farsin:
Die literarische Figur John Maynard besucht einen Zauberer, um sich nach Hause zaubern zu lassen. Besonders gut haben mir die Außeneinstellungen vom Zauberer-Büro gefallen, mit dem sich bewegenden Pfeil und dem rotierenden Würfel. Und die Idee, dass eine literarische Figur, die zurück in ein Buch will, pechschwarz ist, weil sie eigentlich nur aus Druckerschwärze besteht, ist auch lustig.
Allerdings hätte ich mir bei den Legofiguren ein wenig flüssigere Animationen gewünscht.
Außerdem gibt es Inkonsistenzen im Sounddesign. So sind einige Sprecher manchmal nur auf einem „Ohr“ bzw Kanal zu hören. Aber das passiert nur einmal im Film, so dass man in der Gesamtbewertung ein Auge zudrücken kann. Außerdem muss erwähnt werden, dass dieser Film mit Abstand der längste Brickfilm im Wettbewerb ist, so dass ich „kleine Fehlerchen“ hier nicht allzu streng anrechne.

Ich gebe diesem Film Kate Winslet/10 brennende Schiffe.

Tapi:
Heimatzauber: Allein schon in der Länge herausstechend, schönes Narrativ mit Bezug auf Literatur (Ich mag Theodor Fontane, sehr, hat mich also sehr gefreut!), kreative und abwechslungsreiche Stopmotion animation, hat mir am besten von allen gefallen! Bezug auf Heimat im Kontext einer literarischen Figur die ihre Heimat in ihrem Stück (hier Ballade) sieht fand ich super kreativ!

Ich:
Der gute John Maynard ist dem geneigten Brickfilmer und/oder Literaten natürlich bekannt. Nicht nur, dass er bereits einmal ein bekannter Steinerei-Film wurde, sondern auch in so unterschiedlicher Weise interpretiert werden kann. Der Film zeigt deutliche Kreativität mit dem Umgang von Fremdmaterialien und dem Bezug zum Thema Heimat. Die Charaktere sind organisch, jedem kauft man die Persönlichkeit ab. Von der rastlosen Seele Maynards, über den etwas egozentrischen Reisezauberer Muff bis über zu der klugen Enniver, die den Reisenden sofort erkennt. Alles wirkt einfach zusammenhängend. Von mir volle Punktzahl!

Benutzeravatar
Yetgo
Beiträge: 454
Registriert: 28.12.2017, 15:23
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Heimatzauber (Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr.3)

Beitrag von Yetgo » 17.08.2021, 11:32

Ein großartiger Film voller toller Charaktere und Geschichten! Die Story baut sich sehr schön auf und wird für einen Brickfilm überraschend emotional, wenn man "John Maynard" kennt entfesselt sich das natürlich, aber auch darüber hinaus funktioniert alles sehr schön (mein Bruder, mit dem ich das guckte hatte von dem Gedicht noch nie gehört, war aber dennoch fasziniert)!

Antworten