Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.
Antworten
Benutzeravatar
Knauser
Beiträge: 397
Registriert: 08.05.2010, 02:50
Wohnort: Leverkusen

Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Beitrag von Knauser » 30.07.2021, 00:18

Hallo ihr,

ich habe hier einen kleinen Beitrag für den Brickfilm, Zeichen- und Trickfilm Wettbewerb gemacht.

Die Welt von Knauser: http://www.youtube.com/user/Knauser
Jetzt abonnieren, bevor man im Kiosk mit leeren Händen dasteht...

MaxTorrt
Beiträge: 4
Registriert: 30.07.2021, 08:14

Re: Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Beitrag von MaxTorrt » 03.08.2021, 18:17

Ein wunderschöner und kreativer Beitrag. Hier gibt es vieles, das mir gefällt. Zunächst mag ich den Humor, das Aussterben der Saurier mit einem Raumschiff zu verbinden. Die Elemente, die nicht zum klassischen Brickfilm gehören, sind sehr gut eingearbeitet. Auch die flüssige Animation gefällt mir richtig gut. Beeindruckend finde ich vor allem, wie das Papier-Raumschiff in Flammen aufgeht bei dem Eintritt in die Atmosphäre. Dieser Effekt war kreativ und hat sicherlich viel Arbeit gemacht.

Negative Punkte sind mir gar nicht großartig aufgefallen. Ein Vorschlag wäre vielleicht noch, ob man irgendwie in die Handlung integrieren konnte, dass die Dinos und Alien interagieren (?). Für das Innere des Raumschiffs wären vielleicht ein paar Detauils mehr noch ganz nett gewesen. Aber ansonsten kann ich gar nicht so viele Verbesserungsideen finden. Ein sehr runder Beitrag meiner Meinung nach.

Mein fazit sind volle Punkte 10/10

Benutzeravatar
Reg Jackson
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012, 14:45

Re: Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Beitrag von Reg Jackson » 04.08.2021, 12:25

Irgendwie hatte das Alien in diesem Beitrag nicht so viel Glück wie die Aliens on Tour. Das brennende Papier-Raumschiff ist klasse, auch insgesamt gefällt mit die Vielfalt der genutzten Materialien. Die Story ist simpel und gut, ein rundes Gesamtpaket.

Die Explosion am Ende hätte noch ein bisschen... sagen wir, "explosiver" sein können. Ein kleiner Explosionseffekt bevor es ins Schwarz faded hätte mir gut gefallen, so wirkt es ein bisschen zu stumpf.

Fazit: 10/10
Überraschenderweise drehe ich Brickfilme: http://www.youtube.com/user/RippinRegJa ... ature=mhee

handelsmann
Beiträge: 11
Registriert: 27.05.2011, 12:38

Re: Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Beitrag von handelsmann » 04.08.2021, 14:30

Meine Inhaltszusammenfassung:
Eine offenbar hochentwickelte Dinosaurier-Zivilisation (sprachbegabt; vertraut mit komplexer Technologie) entdeckt ein Objekt am Himmel. Das Objekt erweist sich als ein Raumschiff, das aufgrund des Versagens seines Piloten auf den Lebensraum der Dino-Zivilistion zusteuert und diesen letztlich vernichtet.

Was mir gefallen hat:
Die technische Umsetzung ist Top. Schnitt und Kameraeinstellungen sind für mich stimmig. Die Soundeffekte sind super eingesetzt. Dass ein Film mehr digitale Animation als klassische Stop-motion Animation beinhaltet, empfinde ich sonst als Nachteil, hier nicht!
Der digitale Flammeneffekt ist sehr gut gelungen (solche Effekte können ganz schön scheußlich aussehen, hier nicht!). Auch im Detail gibt es hübsche Sachen: die Begleit-Bricks des Papierknäuel-Raumschiffs verkohlen angemessen in der Atmosphäre; die geschmeidige Rotation des Papierknäuel-Raumschiffs.
Die Story wird knapp, klar und nachvollziehbar kommuniziert. Hübsch finde ich die kleinen Plottwists im Film: Die Vorkenntnisse des Zuschauers in Sachen Aussterben der Dinosaurier und die Gestaltung des bedrohlichen Objekts im Film legen nahe, dass das bedrohliche Objekt ein Meteorit sein müsse. Aber die Saurier wissen es besser.
Der Film thematisiert die Bedrohung (und mögliche Zerstörung) von Heimat. Hierbei wird der Brgriff "Heimat" implizit ausgedehnt auf den Lebensraum bzw. die Erde schlechthin (repräsentiert durch grünes Pflanzenwerk und eine stilisierte Erdkugel). Die Kernaussage des Films ist für mich: Unsere Heimat ist gefährdet durch Deppen, die ihre eigene Technologie nicht beherrschen.
Das hat einiges an Aktualität.

Raum für Verbesserung:
Sehe ich nicht.
Der Film ist technisch sehr gut gemacht, die Story ist rund und transportiert die Aussage klar und effizient.

Terry Gilliam/10
-----------
VielMühe Productions

NiRico
Beiträge: 55
Registriert: 08.03.2019, 12:50

Re: Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Beitrag von NiRico » 08.08.2021, 17:38

Positiv:
Eine schöne Story und ein hervorragender Film. Die verschiedenen verwendeten Materialen sind großartig zum Einsatz gekommen. Am besten hat mir das brennende Raumschiff gefallen. Aber auch die kleinen Details, wie das Lätzchen bei dem Alien sind super umgesetzt und passen total in den Gesamtfilm. Die Dinos in der Nahaufnahme und deren Dialoge bringen eine gute Einleitung in den Film. Die Animation des Raumschiffs und dessen Schweif aus Legosteinen ist super flüssig animiert.

Negativ: Eventuell hätte die Explosion am Ende noch etwas „deutlicher“ zu sehen sein können.

Mein Fazit:
ein sehr kreativer, unterhaltsamer Film
10/10 Punkte
Mein Motto: ...mir reicht's!!! Ich geh bauen!!! ;)

Benutzeravatar
AoW-Gamer
LEGO Ambassador
Beiträge: 1067
Registriert: 21.01.2010, 20:47
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Beitrag von AoW-Gamer » 15.08.2021, 21:01

Hier noch ein paar Stimmen aus der Jury:

Tapi:
Schöne Idee Heimat in einem solchen Sinn zu sehen, schöne Animation, besonders beim Meteoriten!

Farsin:
Vor Millionen von Jahren waren sie hier, doch wo sind sie jetzt, die Dinosauri-YEAH?
Laut Knauser starben sie wegen eines Alien-Sonntagsfahrers, der sein Raumschiff auf die Erde crashte. Einen Meteoriten mit einem zerknüllten Blatt Papier und ein paar Legosteinen darzustellen? Das nenn ich mal kreativ. Besonders gut war die letzte Einstellung, in der diese Requisiten schon ordentlich verbrannt aussahen.
Auch der Effekt, den Meteoriten aus Sicht der Dinos zu zeigen und ihn immer größer wirken zu lassen, war sehr gut durchgeführt.
Hier hätte man vielleicht den Hintergrund durch ein paar Wolken oder so noch aufhübschen können. Außerdem hätte ich mir auch Synchronsprecher für die Dinos gewünscht, anstelle von Untertiteln.

Ich gebe dem Film 8/10 urzeitliche Fossilien.

Ich:
Aus Topfpflanzen mal schöne Hintergrundgestaltung zu machen ist wirklich kreativ. Da hat man sogar lebendige Objekte als Fremdmaterialien verwendet! Respekt! Und das zerknüllte Papier-Meteor-Raumschiff, was dann auch noch anbrennt ist super sauber durchgeführt! Sogar mit klassischen 2x4 und 2x2ern als Trabanten!
Der Aufprall hingegen wirkt als einfache Blende etwas mau. Und auch die Synchronisation könnte bei den Dinosauriern vielleicht auch besser als nur Untertitel gewesen sein.

Benutzeravatar
Yetgo
Beiträge: 461
Registriert: 28.12.2017, 15:23
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bye Bye (3.BZT Wettbewerb)

Beitrag von Yetgo » 17.08.2021, 11:34

Eine tolle Idee, die Dinosaurier sind super in Szene gesetzt, dass man sie nur durch Untertitel versteht ist genial :haha: Auch das Alien ist toll, einfach die generelle Verwirrtheit, aber auch effektmäßig großartig dargestellt. :D

Antworten