Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.
Antworten
Benutzeravatar
Reg Jackson
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012, 14:45

Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von Reg Jackson » 29.07.2021, 20:37

Mein Beitrag für den Brick-, Zeichen- und Trickfilmwettbewerb Nr. 3, wieder einmal straight aus der Retroworld. :supergrin:

Überraschenderweise drehe ich Brickfilme: http://www.youtube.com/user/RippinRegJa ... ature=mhee

MaxTorrt
Beiträge: 4
Registriert: 30.07.2021, 08:14

Re: Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von MaxTorrt » 03.08.2021, 18:06

Positiv anzumerken ist bei deinem Beitrag sehr viel. Ich mag die flüssige Animation und auch das Spiel mit der Kamera. Der Zoom-in und -out ist wirklich genial gemacht und trägt viel zum Storytelling bei. Auch die Vertonung ist sehr gut und witzig gemacht. Der Humor ist im Allgemeinen wirklich sehr gut und die Erwähnungen der Bedeutung von "Heimat" finde ich richtig gut umgesetzt. Auch der Gag mit der Nachhaltigkeit und den Reisezauberern hat mir echt gut gefallen. Der schwarz-weiß Stil aus deinen Videos generell gefällt mir hier auch richtig gut.

Verbesserungsvorschläge habe ich eigentlich nicht viele. In der Mitte, in der der Zauberer seinen Monolog hält, kannst du gerne noch ein wenig mehr "action" einbauen oder mehr Bildwechsel machen, dass die Hauptanimation nicht der reine Monolog ist. (das ist allerdings auch Anmerkungen auf hohem Niveau ;) ).

Meine Bewertung ist
ein Nick Park/10

handelsmann
Beiträge: 11
Registriert: 27.05.2011, 12:38

Re: Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von handelsmann » 04.08.2021, 14:35

Meine Inhaltszusammenfassung:
Der Protagonist, ein Zauberer, materialisiert in einer düsteren Umgebung, die er als seine Heimatwelt vorstellt. Sicherheitskräfte vor Ort greifen ihn an, werden aber ausgeschaltet. Der Protagonist wird zumindest für eine kurze Zeit in seiner Heimatwelt bleiben.

Was mir gefallen hat:
Ein schneller und actionreicher Film. Die Umsetzung in Schwarz-Weiß erzeugt zusammen mit dem vordergründigen leichten Nebel/Smog-Wabern eine eindrucksvolle Atmosphäre: Diese Heimat ist nicht schön, sie ist zynisch, depressiv und gewalttätig. Das karge Setting, der Filmschnitt mit rasch wechselnden Kameraeinstellungen und die Dialoge unterstützen sehr gut diesen Eindruck.
Der Film ist konzipiert wie eine Szene aus einem größeren Ganzen. Die Fragen: Was war vorher? Was wird folgen? drängen sich auf. Ich warte gespannt auf eine Fortsetzung.
Die für mich gut erkennbare Kernaussage des Films: Heimat ist der Ort, zu dem wir eine emotionale Beziehung haben. Aber diese Emotionen, da wird der Film ganz explizit, können auch negativ sein. Heimat als ein Ort des Schreckens, der dennoch in der Lage ist, unsere "Kräfte zu erneuern". (Wäre schön zu wissen, warum das so sein kann. Aber das müssen die nächsten Folgen des Films klären).
Außerdem sehe ich im Film eine Wechselwirkung zwischen uns und unserer Heimat dargestellt: Der Heimkehrer im Film ist mindestens genauso zynisch, depressiv und gewalttätig wie seine Heimat, die er verabscheut, aber nicht vermeiden kann.

Raum für Verbesserung:
Der Einsatz der verschiedenen Nicht-Brick-Materialien (Watte, Knete, Alufolie) schien mir manchmal ein bisschen hektisch. Das passt zwar zum Tempo des Film, wirkt aber auf mich ein wenig unfertig.
Dialoge (Lautsprecherdurchsage; Text der Stormtrooper) sind teilweise schwer zu verstehen. Vielleicht etwas weniger Effekt drüberlegen?

10/10
-----------
VielMühe Productions

NiRico
Beiträge: 55
Registriert: 08.03.2019, 12:50

Re: Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von NiRico » 08.08.2021, 17:36

Positiv:
Durch das Filmen in schwarz-weiß kommt die düstere Stimmung sehr gut rüber. Die gesamten Animationen sind sehr flüssig. Die Animation der Knete hat mir besonders gut gefallen. Sowohl am Anfang als der Reisezauberer explodiert, als auch wenn der Knetfreund zum Einsatz kommt. Die Stimmen sind sehr passend gewählt. Die Geschichte wirft im positiven Sinne Fragen auf. „Wie geht´s weiter?“ Ich würde auf jeden Fall gerne eine Fortsetzung sehen.

Negativ:
Die Stimmen kann man bei den Lautsprecherdurchsagen etwas schlecht verstehen. Das kann ja aber auch so beabsichtigt sein und auf die schlechte Qualität der Lautsprecheranlagen in diesem düsteren Ort hinweisen.

Fazit:
ein sehr gelungener Film mit einer guten Mischung aus Klemmbausteinen und fremdartigem Material.
10/10 Punkte
Mein Motto: ...mir reicht's!!! Ich geh bauen!!! ;)

Benutzeravatar
Knauser
Beiträge: 397
Registriert: 08.05.2010, 02:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von Knauser » 09.08.2021, 09:16

Kurz und Schmerzlos ... für die Sicherheitskräfte

Das hat mir gefallen:
Ein neues Kapitel Retroworld. Super flüssige Animationen die auch klasse mit den Soundeffekten harmonieren. Ich vermute auch mal das es sich um eine eigenkomponierte Musik oder Anteile handelt. Ich denke mal es handelt sich um einen Riesenzufall mit dem "Teleportmagier" bei dir und VielMühe, passt aber super und ein Glück habe ich seinen Film zuerst gesehen :-)

Ist mir aufgefallen:
Nebel in Retroworld? Wo kommt der her und warum?


Fazit:
Ich gebe dem Film 10/10 Punkten
Die Welt von Knauser: http://www.youtube.com/user/Knauser
Jetzt abonnieren, bevor man im Kiosk mit leeren Händen dasteht...

Benutzeravatar
AoW-Gamer
LEGO Ambassador
Beiträge: 1067
Registriert: 21.01.2010, 20:47
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von AoW-Gamer » 15.08.2021, 21:09

Hier ein paar Stimmen aus der Jury:

Farsin:
Ein sehr hübscher Kurzfilm. Der Film scheint Teil einer Reihe oder zumindest eines größeren Kontextes zu sein, den ich leider nicht kenne. Die Animationen und die Synchronarbeit sind, wie man es von Reg Jackson gewöhnt ist, hervorragend. Besonders die Animation der Knetmasse wirkt sehr organisch. Auch die filmische Arbeit, sprich die Einstellungen und die Schnitte, sind gelungen.
Negativ zu erwähnen wäre die Soundmische. Einige Sprecher sind nur schwer zu verstehen, was schade ist, da die Synchronisation an und für sich ja gelungen ist.

Ich gebe diesem Film 8/10 Höllenzwänge

Tapi:
Hat besonders im komedischen Aspekt für mich geglänzt! Die Animation war flüssig und ich mochte das Voice Acting sehr! Wohl verdiente 2 für mich uwu

Ich:
Ein gewagtes Establishing, bei dem man wirklich erst einmal reinkommen muss, garniert mit typischen Reg-Humor und auch typischen leicht gestaltetem Hintergrund. Leider wirkt der Schwarz-Weiß Effekt nicht so gut mit der Spladder-Knete, sodass die Figur in Ihrem Monolog das Geschehnis erst einmal erklären muss. Auch die "Erklärung" des Wächters, dass er gegessen wird ergibt animationstechnisch weniger Sinn dazu, da man das 3 Frames weiter ja sehen kann. Dennoch macht dieser Brickfilm Lust auf Mehr. Insbesondere die Welten, die der Zauberer sonst so erkundet....

Benutzeravatar
Reg Jackson
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012, 14:45

Re: Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von Reg Jackson » 15.08.2021, 22:17

Vielen dank für das freundliche Feedback und die konstruktive Kritik, gerade letzteres versuche ich in künftigen Brickfilmen gerne zu berücksichtigen!

Die Stimmen kann man bei den Lautsprecherdurchsagen etwas schlecht verstehen. Das kann ja aber auch so beabsichtigt sein und auf die schlechte Qualität der Lautsprecheranlagen in diesem düsteren Ort hinweisen.
Bei der Durchsage am Anfang ist tatsächlich letzteres der Fall. Es handelt sich hier um eine für die Retroworld typische knarzende Lautsprecher-Durchsage mit einem Spruch des Netten Nachbarn. Diese Sprüche sind im Normalfall dem Video "Der Nette Nachbar", meinem Teaser/Trailer für das Retroworld-Projekt entnommen. :D

Auch die "Erklärung" des Wächters, dass er gegessen wird ergibt animationstechnisch weniger Sinn dazu, da man das 3 Frames weiter ja sehen kann.
Diese "Erklärung" war im Skript auch nicht enthalten, die hat der Sprecher improvisiert, was ich lustig fand und eingebaut habe. :haha:
Überraschenderweise drehe ich Brickfilme: http://www.youtube.com/user/RippinRegJa ... ature=mhee

Benutzeravatar
Yetgo
Beiträge: 461
Registriert: 28.12.2017, 15:23
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Retroworld - Heimkehr des Zauberers

Beitrag von Yetgo » 17.08.2021, 11:27

Kurz und knackig mit viel Charakter, wie eine Retroworld-Episode sein muss! Ein paar tolle Ideen von Effekten, der Reise-Zauberer selber ist natürlich genial, insgesamt aber auch ein schönes irgendwie gemütliches Gefühl, dass vermittelt wird.

Antworten