Symmetriebruch - Steinerei 2020

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.
Antworten
Benutzeravatar
ibaschi
Beiträge: 420
Registriert: 10.07.2008, 11:54
Wohnort: Altes Land
Kontaktdaten:

Symmetriebruch - Steinerei 2020

Beitrag von ibaschi » 14.06.2020, 22:35

Moin!
Nach dieser doch anderen aber wunderbaren Steinerei möchte ich Euch unseren Beitragsfilm vorstellen.
Viel Vergnügen damit und über Rückmeldungen würde ich sehr freuen!

Liebe Grüße aus dem Alten Land
Baschi

Bild

Benutzeravatar
A&M Studios
Beiträge: 574
Registriert: 21.11.2010, 16:28
Wohnort: Klagenfurt - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Symmetriebruch - Steinerei 2020

Beitrag von A&M Studios » 19.06.2020, 13:44

Grüße an die Vetternwirtschaft,
finde es super dass ihr es noch geschafft habt schnell etwas zusammenzuzimmern, obwohl du erst angekündigt hast es wird keinen Film geben. Finde wie immer eure Sets wahnsinnig schön!
Woher bekommt ihr die Inspiration für die Häuser? Baut ihr die schon bevor ihr überhaupt einen Film plant, die sehen nämlich immer sehr detailliert und aufwendig aus.

Mich würde noch brennend interessieren, ist bei der Pointe die Perspektive wirklich gespiegelt oder habt ihr das Set zweimal gebaut? Ist für mich echt nicht feststellbar, großartige Arbeit!
Bild
Interaktive Videos, Lustige Kurzfilme und mehr..
Stolzer Gewinner des Publikumspreises der Steinerei 2012

Benutzeravatar
ibaschi
Beiträge: 420
Registriert: 10.07.2008, 11:54
Wohnort: Altes Land
Kontaktdaten:

Re: Symmetriebruch - Steinerei 2020

Beitrag von ibaschi » 29.06.2020, 18:33

Die Häuser habe ich extra für diesen Film gebaut. Ein paar Ideen hatte ich so ähnlich schon mal in "Heldenhaft" umgesetzt, aber trotzdem ist alles neu entstanden.
A&M Studios hat geschrieben:
19.06.2020, 13:44
Mich würde noch brennend interessieren, ist bei der Pointe die Perspektive wirklich gespiegelt oder habt ihr das Set zweimal gebaut?
Nein, es gab nur eine Seite. Die Frames, in denen die Protagonisten sich unterschiedlich verhalten, wurden zweimal gedreht.
Damit die Spiegelung gut funnktioniert, hatte ich die Kamera mit einer Halterung aus Lego direkt ins Set fixiert. Das vereinfachte das Ausrichten enorm. Probleme hatte ich nur mit Flackern. Da musste ich Bild für Bild nacharbeiten, damit das nicht auffällt.
Es freut uns sehr, dass es Dir gefallen hat!

Liebe Grüße aus dem Alten Land
Baschi
Bild

Antworten