The Lovesick Skeleton

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.
Antworten
Mad Alchemist
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.2020, 14:00

The Lovesick Skeleton

Beitrag von Mad Alchemist » 22.03.2020, 17:27

Hallo allerseits! :supergrin: Ein schönes Forum habt ihr hier. Ich hab mich mal registriert, da ich meinen ersten Brickfilm fertig gestellt habe: The Lovesick Skeleton

Es handelt sich um einen S/W Horrofilm im Stil der 20er und 30er Jahre. Da es mein erster Brickfilm bzw. Film überhaupt ist, bitte ich darum die Teile die sich bewegen, sich allerdings gar nicht bewegen sollten zu entschuldigen. :no: ... ;)
Ich hoffe er gefällt euch trotzdem, über Feedback oder einen Like bei Youtube oder ähnliches würde ich mich sehr freuen.
Der Film ist nicht unbedingt für Kinder geeignet, denke ich. Nur als kleinen Hinweiß.

Hier ist der Link zum Film:
https://www.youtube.com/watch?v=R4KeftfbaKo

Ich hoffe es ist ok für die Forenbetreiber und User, dass der Film größtenteils mit Klemmbausteinen und Figuren "alternativer Hersteller" gemacht ist? (Ausini) Einige Foren beschränken sich ja auf Lego.
Wie dem auch sei, ich hatte sehr viel Spaß beim erstellen des Films und werde zukünftig weitere Filme in diesem Stil machen. Allerdings muss ich dazu erstmal an mein Lego rankommen, was in der jetzigen Situation nicht möglich ist... Ich müsste durch halb Deutschland fahren. *Seufz*

Viel Spaß beim schauen, ich freue mich über Kritik und Feedback.
Jetzt Klicke ich mich erstmal durch eure Filme. :supergrin:

Grüße Mad Alchemist

Benutzeravatar
ibaschi
Beiträge: 420
Registriert: 10.07.2008, 11:54
Wohnort: Altes Land
Kontaktdaten:

Re: The Lovesick Skeleton

Beitrag von ibaschi » 04.06.2020, 16:14

Moin Mad Alchemist!
erstmal ein Herzliches Willkommen und verzeihe, dass es erst so spät kommt.
Ein nettes kleines Filmchen hast Du da gemacht und für ein Erstlingswerk schaut es super aus!
Klar, beim nächsten Mal solltest Du das Set besser fixieren. Am besten alles auf einer Grundplatte, die Du am Tisch fixierst.
Die Animiationen gefallen mir, besonders die tanzenen Toten (?). Von Watte bin ich ein großer Fan! Das Setdesign gefällt mir, es passt sehr gut zu dem Setting. Der Mond ist toll.
Die Fremdteile gehen ja mal gar nicht - Nein, ist nur ein Spaß :D Es ist kein Problem, andere Klemmbausteine als von Lego zu verwenden. Die Figuren sind nur ein bisschen ungewohnt.
Zu Geschichte: Lustig, da versucht das Skelett den Teufel zu beschwören, damit er seine Angebetete bekommt und dann verliebt sie sich in den Teufel. :haha:
Was ich mich frage: Warum geht am Anfang die Frau zum Skelett und schlägt es nieder?

Ich freue mich auf weitere Filme von Dir!
Baschi
Bild

Benutzeravatar
AoW-Gamer
LEGO Ambassador
Beiträge: 968
Registriert: 21.01.2010, 20:47
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Lovesick Skeleton

Beitrag von AoW-Gamer » 23.07.2020, 22:46

Eine grandiose Darstellung einer Liebestragödie, wie sie im Buche steht! Und an der Buche hängt dann ja auch das Skellet am Ende vor Liebeskummer.
Mir gefallen vor allem das sehr individuell und sorgfältig ausgestaltete Bühnenbild dieses Stückes.
Musik ist auch noch selber gemacht, wie in den Credits steht? Fabelhaft!
da sind gelegentliche kleine Schnitzer wie verwackelte Sets oder etwas ruckelige Animation doch sehr nebensächlich.

Antworten