Eine kleine Probe - Updates usw.

Alles was nun wirklich nichts mit Brickfilmen zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Yetgo
Beiträge: 296
Registriert: 28.12.2017, 15:23
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Eine kleine Probe - Updates usw.

Beitrag von Yetgo » 19.03.2018, 22:26

Hey
Habe neulich ein kleines Update Video erstellt und hochgeladen, in dem ich über Neuigkeiten auf meinem Kanal rede.

:arrow: DAS BESONDERE: nicht nur zeige ich mich zum ersten Mal in einem Video, ich bin auch noch DOPPELT zu sehen!

Das liegt daran, dass ich bald einen Realfilm drehen möchte, in dem ich mit der Technik arbeiten werde, und es somit mal ausprobieren wollte.
In dem Video spreche ich einige interessante Themen an, z.B. auch die Steinerei 2018.
Würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut und Feedback dalasst :D

:arrow: Der Link:
https://www.youtube.com/watch?v=K82WP60zPSg&t=3s" onclick="window.open(this.href);return false;

:arrow: Außerdem ist neulich der vorerst letzte Film mit der halb-Lego-halb-Knete-Technik rausgekommen, hier der Link:
https://www.youtube.com/watch?v=EilWsZKpfhQ&t=1s" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Twenty-one
Beiträge: 183
Registriert: 17.12.2013, 19:35
Wohnort: Hamm (Westfalen)

Re: Eine kleine Probe - Updates usw.

Beitrag von Twenty-one » 25.03.2018, 17:47

Moin

sehr schöner Effekt mit euch beiden, das Timing ist vor allem sehr gut. Ich plane momentan ebenfalls einen Film mit Doppelgängern :supergrin:
Hast du mit Grenscrean gearbeitet oder mit handgezeichneten Masken? Ich tippe mal auf handgezeichnet, weil man das bei 0:16 leicht sieht.
Hast du absichtlich so geschwankt, um mehr Bewegung ins Bild zu bringen? Es sieht etwas unnatürlich aus, für meinen Geschmack. Und es birgt natürlich die Gefahr der Überlappung in sich. Ich glaube auf einer Couch sähe es noch natürlicher aus, ist aber wahrscheinlich schwieriger, weil sich der Unter und Hintergrund dadurch bewegen lässt.
Fake Kamerabewegung kann auch interessanter wirken, muss aber nicht. Zumal bei einem Vlog die Kamera meist stationär ist. Bei deinem geplanten Film könnte das aber gut aussehen.
Worum wird es denn gehen? Oder bleibt das vorerst geheim?
Wenn du mit dem Dreh fertig bist, kannst du gerne deine Erfahrungen teilen 8) Gibt es schon einen Drehtermin?
Wie gesagt, ich plane auch gerade an einem. Bei meinem möchte ich allerdings mit Kamera Bewegung arbeiten, mal sehen wie das funktioniert. Und vor allem auch direkte Interaktion, also Körperkontakt. Wahrscheinlich werde ich das mit Körperdouble lösen.

-21

Benutzeravatar
Yetgo
Beiträge: 296
Registriert: 28.12.2017, 15:23
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Eine kleine Probe - Updates usw.

Beitrag von Yetgo » 25.03.2018, 21:32

Hallo
Vielen Dank für das Lob :D
Ich habe wirklich mit Masken gearbeitet, obwohl ich sogar einen Greenscreen habe.
Die Schwenker kamen wohl eher daher, dass ich generell dazu neige mich bei Gesprächen zu bewegen, die Stelle, wo sie sich überlappen habe ich aber drin gelassen um den Effekt etwas leichter sichtbar werden zu lassen (Einige aus meiner Stufe dachten sogar trotzdem ich hätte einen Zwillingsbruder :haha: )
Der Tisch bot sich gerade deswegen an, weil die Lichtverhältnisse in dem Raum am besten passten.

Der geplante Film wird eine Art Gangsterkomödie, in der der Effekt eher als Gag eingesetzt wird, ich werde versuchen durch Verkleidungen usw. immer noch etwas Individualität auf die Charaktere zu bringen. Dort werde ich auch versuchen, etwas Bewegung ins Bild zu bringen. Wenn ich es schaffe werde ich den über Ostern fertigstellen, also in den nächsten Wochen.

Ich bin schon gespannt auf deinen Film! Weißt du schon, wann du ihn veröffentlichst?

Benutzeravatar
Twenty-one
Beiträge: 183
Registriert: 17.12.2013, 19:35
Wohnort: Hamm (Westfalen)

Re: Eine kleine Probe - Updates usw.

Beitrag von Twenty-one » 26.03.2018, 23:24

Cool, ich bin gespannt wie er wird. Spielst du dann alle Rollen oder nur einige? Also wird es der Hauptgag oder ein Nebengag?
Yetgo hat geschrieben:Der Tisch bot sich gerade deswegen an, weil die Lichtverhältnisse in dem Raum am besten passten.
Ja das mit den Lichtverhältnissen muss ich auch noch austüfteln, ich drehe nämlich draußen.
Bei meinem Film wird es wohl noch etwas dauern, ich brauche noch einige wichtige Requisiten. Ein "funktionierendes" Gewehr spielt darin eine wichtige Rolle, es muss vor allem die leeren Hülsen auswerfen (und Mündungsfeuer haben) damit ich das nicht in der Postproduktion machen muss. Sowas ist nicht gerade billig, also bau ich es selbst. Außerdem noch einige Kostüme und einen guten Drehort.
Mal sehen ob ich das bis Sommer fertig habe.

Hier wurde der gleiche Effekt auch verwendet, so bei 0:48

Antworten