LEGO + Reallife Filme?

Alles was nun wirklich nichts mit Brickfilmen zu tun hat.
Antworten
Ivan Dubrovin
Beiträge: 270
Registriert: 13.02.2012, 20:35
Kontaktdaten:

LEGO + Reallife Filme?

Beitrag von Ivan Dubrovin » 22.04.2015, 15:02

Hi,

seit einiger Zeit versuche ich lego-Animation und "Reallife"-Aufnahmen miteinander in einem Film wiederzugeben. Die Frage ist jedoch:

Wie findet ihr die Idee lego Animationsfilme* mit Realaufnahmen zu verbinden?


Oft denke ich mir, dass das aus dem Begriff und Interessengebiet Brickfilm herausfällt und es dadurch nur verringertes Interesse gibt.
Jedenfalls will ich mit diesem Thema die Idee auch bekannter machen.

Hier ein Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=Yo21Dc9sETY


*ich kann in dem Fall nicht Brickfilm sagen, weil das ein Film mit Klicksteinmaterialien sein soll, dh. nicht auf Animation angewiesen ist (soweit ich weis).



P.s.
Mein Steinereifilm ist dieses Jahr auch ein kombinierter Film ^^

Benutzeravatar
Legostudio01
Beiträge: 860
Registriert: 21.11.2011, 21:43
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: LEGO + Reallife Filme?

Beitrag von Legostudio01 » 22.04.2015, 15:44

Ich bin der Meinung, dass du deine Brickfilme auf jeden Fall als solche bezeichnen kannst. Du machst eine sehr schöne Kombination aus Realfilm- und animierten Szenen, die ich eigentlich bei keinem anderen gesehen habe. Ich will jetzt nichts spoilern, aber ich finde das ist dir bei deinem diesjährigen Steinereifilm wieder wunderbar gelungen. Ich frage mich ob jemand anders diese Kunst genau so gut drauf hätte wie du, daher hoffe ich, dass du in Zukunft bei deinem Stil bleibst.

Lg. Alexander
Bild

Benutzeravatar
Oli6
Beiträge: 992
Registriert: 12.11.2006, 18:02
Wohnort: Kein Kommentar! ;P
Kontaktdaten:

Re: LEGO + Reallife Filme?

Beitrag von Oli6 » 22.04.2015, 18:26

Lieber Ivan!

Wie ich schon mal gesagt habe, dass ich durch deine Filme darf gekommen bin, dass es ein Stil von deinen Video ist und ein Wiedererkennung ist so wie meine Brickfilmen.

Ich will auch nix heraus Spoilern dass du eine Stimme von meinen Bruder eingebaut hast finde ich in Ordnung.
:offtopic:
Nebenbei gesagt, mein Bruder macht in Österreich im Linz nebenbei beim Impro Theater mit und bin froh dass ich einen Schauspieler in meiner Familie gewonnen habe. :supergrin:
http://www.ungezaehmt.com/#intro
:ontopic:

Ehrlich gesagt habe ich auch vor einen Realen Brickfilm zu drehen und eine Story hab i noch in Kopf drin. Weiß noch nicht wann ich es in Kraft setzten muss.

So ich muss jetzt weg mein Spirt Kollege wartet die ganze Zeit auf mich, bis gleich!;)

Oli-AG
We Think too much and feel too little. „Charlie Chaplin“
Don’t bad vibes please
Unterschätze nie einen Autisten!
https://instagram.com/p/BgwVoh3gi__49Me ... Eq0HqvY40/" onclick="window.open(this.href);return false;

OliAG YouTube Channel:
https://www.youtube.com/user/OliAG1" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
ibaschi
Beiträge: 361
Registriert: 10.07.2008, 11:54
Wohnort: Altes Land
Kontaktdaten:

Re: LEGO + Reallife Filme?

Beitrag von ibaschi » 22.04.2015, 18:43

Als ich mich 2013 entschloss, meine freie Zeit mit dem Erstellen von Brickfilmen zu verbringen, geisterte auch die Vermischung aus Real- und Brickfilm in meinem Kopf rum.
Als es dann aber konkret wurde, habe ich mich für einen anderen Stil entschlossen.
Ich finde diesen "Crossover" immer noch charmant und Dein Steinerei-Film vom letzten Jahr hat mir sehr gefallen. Er war für mich stimmig und ein echter Brickfilm.
Wenn Dir das Spaß macht, dann behalte Deinen Stil, sehenswert ist so eine Art von Film auf jeden und ein hohen Wiedererkennungswert hat es auch!

Grüße aus dem Alten Land,

Baschi
Bild

Ivan Dubrovin
Beiträge: 270
Registriert: 13.02.2012, 20:35
Kontaktdaten:

Re: LEGO + Reallife Filme?

Beitrag von Ivan Dubrovin » 22.04.2015, 19:44

Vielen Dank für die netten Rückmeldungen!

Das ist sehr aufmunternd :)

Gruß
Ivan

Benutzeravatar
Hendrik
Beiträge: 990
Registriert: 10.04.2007, 18:22
Kontaktdaten:

Re: LEGO + Reallife Filme?

Beitrag von Hendrik » 22.04.2015, 23:19

Ich fand damals den "Fliegenden Holländer" total super. Als ich den zusammen mit allen Steinereifilmen gesehen habe, war er tatsächlich einer meiner Favoriten. Ich sehe immer noch dieses Piratenschiff am Strand vor mit in den leichten Wellen, einfach top. Bei dem Film konnte man auch toll sehen, wie gut die natürliche Beleuchtung durch die Sonne und die Wellen möglich war - im Studio lässt sich so eine Wasserszene kaum imitieren. Bei der Eisenbahn fand ich manchmal, dass es doch ein bisschen zu sehr nach Gartenbahnaussah. Bei den Landaufnahmen kann man die Dimensionen wahrscheinlich besser einschätzen als bei Wasseraufnahmen.
Ich habe bei unseren letzten Filmen immer öfter darüber nachgedacht, Realfilmszenen vor oder hinter den Brickfilm zu stellen, und bei "Tag der Sonne" haben wir das ja auch gemacht. Die möglichkeiten sind endlos, und wenn man denkt der Brickfilm sei tot, dann fällt irgendjemandem schon eine Innovation ein.

"Innovationen im Brickfilm" wäre eigentlich auch ein schönes Vortragsthema für die Steinerei.

Liebe Grüße
Hendrik
-Wenn wir in zwei Wochen nicht 2467 Euro und 75 Cent zusammenkriegen, reißen sie uns unseren Vorgarten weg!
-Was?! Was wird aus unseren Gartenzwergen?
-... Naja, nein, dann werden sie uns wahrscheinlich rausschmeißen.

Benutzeravatar
Arcorias
Beiträge: 213
Registriert: 28.06.2014, 20:54
Wohnort: Nähe Hannover
Kontaktdaten:

Re: LEGO + Reallife Filme?

Beitrag von Arcorias » 23.04.2015, 23:29

Also für mich ist eine Mischung aus Brickfilm und Realfilm immer noch ein Brickfilm. Das sehe ich nicht so eng. Dagegen ist ein vollständig mit Computergrafik erstellter Film, in dem zufällig Legomännchen vorkommen, kein Brickfilm mehr, sondern eine Computeranimation.

Auf Youtube habe ich mal einen Johnny Thunder (wer's noch nicht kennt: Anderer Name für Indiana Jones) Film gesehen, der draußen im Gras gedreht wurde. Dem Film hat das recht gut getan, so kam die Urwaldkulisse gut rüber. Auch so geht es also.

Grüße
Arcorias

Antworten