YouTube - Monetarisierung

Alles was nun wirklich nichts mit Brickfilmen zu tun hat.
DonutTV
Beiträge: 228
Registriert: 12.10.2011, 18:39

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von DonutTV » 15.04.2012, 15:17

julsier hat geschrieben:
ZweiStein hat geschrieben::offtopic: Julsier: Bist du nicht Partner ? Oder wie machst du sonst diese externen Thumnails ?
Nein ich bin nicht partner ich habe einen Antrag gestellt aber der wurde aufgrund des inaktiven monetarisierungs zustandes abgelehnt.

und wie machst du es dann, dass du deine eigenen thumbnails einstellst?

PS: ich habe auch diese nachricht mit der monetarisierung bekommen :) gut, dass es diesen thread gibt, weil ich jetzt besser weiss, was es ist ;)

donuttv
Bild

Benutzeravatar
Boony
Beiträge: 2785
Registriert: 10.11.2007, 15:16
Wohnort: Aachen

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Boony » 15.04.2012, 22:11

Man bekommt kein Geld für die Videoaufrufe, sondern für klicks auf die Anzeigen. Ich kann euch dazu gerne einen Ausschnitt von Adsense zeigen:

Datum
Donnerstag, 12. April 2012

Seitenaufrufe
8

Klicks
1

Seiten-CTR
12,5 %

CPC
0,03 €

Seiten-RPM
4,25€

Geschätze Einnahmen
0,03 €
d.h. 8 Videoaufrufe, 1 Klick auf Werbung, d.h. 12,5% Leute hat drauf geklickt, 0,03€ gibt es pro Klick auf die Anzeige, und die "Revenue per Thousand Impressions" ist eine hochrechnung, dass man bei 1000 Aufrufen (bei diesen 12,5%) 4,25€ verdienen könnte. Und dann die gesammelten Einnahmen (geschätzt, da evtl. "gefälschte" Klicks noch abgezogen werden) = 0,03€
ZweiStein hat geschrieben:Oder man muss sagen :Klickt doch bitte mal auf die Werbung
Müsste man, darf man aber aus vertraglichen Gründen mit Google nicht tun. (Genauso, wie man z.B. keine als etwas anderes getarnten Links auf Werbung machen darf (bei Webseiten mit Google-Ads))
Magie ist für Leute, die nicht daran glauben.

-Robert Pfaller- "Das schmutzige Heilige und die reine Vernunft"

Benutzeravatar
ZweiStein
Beiträge: 972
Registriert: 04.09.2010, 19:39
Wohnort: Erde ...

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von ZweiStein » 16.04.2012, 14:51

Müsste man, darf man aber aus vertraglichen Gründen mit Google nicht tun. (Genauso, wie man z.B. keine als etwas anderes getarnten Links auf Werbung machen darf (bei Webseiten mit Google-Ads))
Darf man denn am Ende des Videos sagen: Wenn ihr mich unterstützen wollt, klickt auf die Werbung !
Oder ist das das Gleiche ?
Aber darf man denn privat irgendwie das den Freunden sagen ? Oder den Verwanten ?

Aber danke für all die Hilfe ! :supergrin:

markus77
Beiträge: 1627
Registriert: 11.04.2010, 17:51
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von markus77 » 16.04.2012, 16:12

ZweiStein hat geschrieben: Darf man denn am Ende des Videos sagen: Wenn ihr mich unterstützen wollt, klickt auf die Werbung !
Oder ist das das Gleiche ?
Aber darf man denn privat irgendwie das den Freunden sagen ? Oder den Verwanten ?
Nein. Das steht auch in den Geschäftsbedingungen ;)
Bild

Benutzeravatar
ZweiStein
Beiträge: 972
Registriert: 04.09.2010, 19:39
Wohnort: Erde ...

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von ZweiStein » 16.04.2012, 17:13

:(( Menno ... Aber wenn diese von alleine daraufklicken, ist es legal ? Aber was hat YouTube (und damit Google) dagegen ? :???: Dadurch kriegen beide doch auch mehr Geld ... Und bei einem Video habe ich das mal gesehen !

Benutzeravatar
Boony
Beiträge: 2785
Registriert: 10.11.2007, 15:16
Wohnort: Aachen

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Boony » 16.04.2012, 17:53

Ich glaube es geht dabei um die Glaubhaftigkeit (ist das überhaupt ein Wort?).
Wenn alle Leute auf die Werbung klicken und dann weg gehen, nützt die Werbung dem Inserenten ja nichts. Deren Ziel ist ja Kunden zu bekommen. Und wenn jemand aus Interesse auf die Werbung klickt, dann ist das ein potentieller Kunde, für den die Firma dann eben ein bisschen Geld an Google bzw. dich gibt. Von Klicks um des Klicks willen hat die Firma ja nichts, und wenn plötzlich tausende Klicks kommen, ohne dass etwas verkauft wird, dann werden die sich wohl wundern.
Magie ist für Leute, die nicht daran glauben.

-Robert Pfaller- "Das schmutzige Heilige und die reine Vernunft"

Benutzeravatar
Cornelius
Beiträge: 998
Registriert: 10.03.2004, 17:43
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Cornelius » 16.04.2012, 20:29

Ich bin nicht Teil des Adsense-Programms und kann auch nicht verstehen, wie man für drei Cent am Tag seine Filme mit Werbung vollkleistern sollte. :no:
FDB (K) - seit 1807
http://www.youtube.com/user/Brixhousedotde" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 1214
Registriert: 18.06.2007, 15:02
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Piet » 16.04.2012, 23:09

ZweiStein hat geschrieben::(( Menno ... Aber wenn diese von alleine daraufklicken, ist es legal ? Aber was hat YouTube (und damit Google) dagegen ? :???: Dadurch kriegen beide doch auch mehr Geld ... Und bei einem Video habe ich das mal gesehen !
Wenn in Kurzer Zeit zu viele Klicks von ein und der selben IP sind, dann läuft man gefahr nicht nur aus der Monetarisierung zu fliegen, sondern behält sich YouTube vor den Kanal dauerhaft zu sperren.

Wie Boony schon sagte Geld nur für Klicks auf die Werbung. Das tut aber kaum jemand. Mario meinte mal zu mir auf 1000 views ist etwa 1 Klick. Aus meinen Erfahrungen Kann ich das nur bestätigen. Und Geld überwiesen bekommt man eh erst ab einem gesammtwert von 70$ .. Da kann sich jeder selber überlegen ob er das machen will.

Neben dem Video wird ein Werbebanner eingefügt und in dem Video entweder ein kleiner Kasten zum manuellen Schließen oder ein Werbespot vor dem Video, das kann man sich raussuchen.
Man sollte überlegen, ob sich das lohnt (auch wegen Steuererklärung) und ob die Werbung nicht eher User abschreckt, was besonders bei Werbespots vor dem Video der Fall ist.
Bild

Benutzeravatar
batze
Beiträge: 1421
Registriert: 22.11.2006, 16:34
Wohnort: Frankfurt a. M.
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von batze » 16.04.2012, 23:30

Sorry, aber wenn man nach Klicks bezahlt wird, ist das schon ziemlich dreist.
Klicks spielen eigentlich für die Werbewirkung überhaupt keine Rolle. Dementsprechend dürfte auch google für die eingeblendete Werbung das Geld bereits bekommen. Das klingt dann doch eher nach Alibi-Beteiligung.
Von Klicks könnten ja nicht einmal die erfolgreichen Chanels arbeiten.

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 1214
Registriert: 18.06.2007, 15:02
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Piet » 17.04.2012, 09:21

batze hat geschrieben:Sorry, aber wenn man nach Klicks bezahlt wird, ist das schon ziemlich dreist.
[...]
Dreist klingt doch irgendwie genau nach google oder?! Möglicherweise gibt es auch nen minimalanteil für views, dass kann man nicht so genau sehen, weil die immer mit hochgerechneten Zahlen und schätzwerten arbeiten. Aber in den Richtlinien wird immer von bezahlten Klicks gesprochen. Um die zu steigern gibts ja personalisierte Werbung. Oder die hoffnung, dass der eingeblendete Kasten nervt und Leute sich einfach beim schließen verklicken :D
Bild

Benutzeravatar
ZweiStein
Beiträge: 972
Registriert: 04.09.2010, 19:39
Wohnort: Erde ...

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von ZweiStein » 17.04.2012, 15:31

Wenn man erst das Geld ab 70 € bekommen würde, und dann noch eine Steuererklärung schreiben müsste, lohnt es sich nicht, das Video mit Werbung zuzukleistern, nur um die Leute, die das Video sehen wollen, zu vergraulen ... Dann lass ich das lieber ! :)

Benutzeravatar
Oli6
Beiträge: 1000
Registriert: 12.11.2006, 18:02
Wohnort: Kein Kommentar! ;P
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Oli6 » 17.04.2012, 16:15

ZweiStein hat geschrieben:Wenn man erst das Geld ab 70 € bekommen würde, und dann noch eine Steuererklärung schreiben müsste, lohnt es sich nicht, das Video mit Werbung zuzukleistern, nur um die Leute, die das Video sehen wollen, zu vergraulen ... Dann lass ich das lieber ! :)
:d:
We Think too much and feel too little. „Charlie Chaplin“
Don’t bad vibes please
Unterschätze nie einen Autisten!
https://instagram.com/p/BgwVoh3gi__49Me ... Eq0HqvY40/" onclick="window.open(this.href);return false;

OliAG YouTube Channel:
https://www.youtube.com/user/OliAG1" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Boony
Beiträge: 2785
Registriert: 10.11.2007, 15:16
Wohnort: Aachen

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Boony » 17.04.2012, 21:39

Aber es gibt ja schon ein paar Leute, die davon Leben können. In Deutschland sehr wenige, in den USA immerhin eine Handvoll...
Magie ist für Leute, die nicht daran glauben.

-Robert Pfaller- "Das schmutzige Heilige und die reine Vernunft"

Benutzeravatar
batze
Beiträge: 1421
Registriert: 22.11.2006, 16:34
Wohnort: Frankfurt a. M.
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von batze » 18.04.2012, 00:11

Boony hat geschrieben:Aber es gibt ja schon ein paar Leute, die davon Leben können. In Deutschland sehr wenige, in den USA immerhin eine Handvoll...
Die dann aber vermutlich ein anderes Agreement mit YouTube haben, als die Standardsachen.

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 1214
Registriert: 18.06.2007, 15:02
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: YouTube - Monetarisierung

Beitrag von Piet » 18.04.2012, 00:26

Boony hat geschrieben:Aber es gibt ja schon ein paar Leute, die davon Leben können. In Deutschland sehr wenige, in den USA immerhin eine Handvoll...
Ich glaube da haben Bricker nicht genug Fans (außer du bist Kesheen8) .. da muss man schon Unterhaltung machen, die auch wirklich jeder versteht .. so wie die Außen******.
Bild

Antworten